News
Die C-Cairns
C - Wurf Tagebuch
Die B-Cairns
B-Cairn Tagebuch
Die A-Cairns
A-Cairns Tagebuch
Meine Hunde
Hofleben / Über uns
Impressum/Kontakt
   
 


29.04. - Allen geht es prima, sie sind zu richtigen Brocken ran gewachsen. Anni weiter souverän, man hört so gut wie nichts aus der Wurfkiste. So langsam heben sie ihre Köpfchen und robben schon etwas aufrechter durch die Kiste, aber allgemein ist weiter hin trinken, schlafen und gruppenkuscheln angesagt.


24.04. - Heute sind die 7 Zwerge schon eine Woche alt und haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Allen geht es gut und sind zufrieden. In den nächsten Tagen gehen die Ohren auf, so dass das erste Welpenspielzeug Einzug in die Wurfkiste halten wird. Es ist ein kleiner Dino, der liebevoll auf den Namen "Petrie" getauft wurde. Er hat in seinen "Flügeln" Knisterfolie, so dass die Welpen, wenn sie darüber robben, das Geräusch selbst auslösen. Zudem hilft das Maskottchen bei den Fotos.


17.04. - nun hatte es Anni doch eilig und hat um kurz nach 2 Uhr in der Nacht den ersten Welpen zur Welt gebracht. Es folgten noch 6 und wir waren gegen 10 Uhr fertig. Alles lief wirklich prima und die Welpen sind richtig zufrieden.
Jetzt heißt es weiter ausruhen und die 7 Zwerge genießen. Es sind 5 Rüden und 2 Hündinnen.





16.04. - noch ist alles ruhig. Die Wurfecke ist eingerichtet und Anni schläft dort mit mir schon einige Nächte. Heute morgen hat sie ein wenig die Wurfkiste umdekoriert, aber nur kurz. Sie muss jetzt häufiger raus und auch das Kotabsetzen gestaltet sich schwieriger. Ich habe mich nun doch gegen das Temperatur messen vor der Geburt entschieden, weil ich die Hündin nicht mit Dingen bedrängen will, die sie nicht mag. Durch die aktuelle Corona-Situation habe ich nichts anderes zu tun, so das ich erste Anzeichen gut deuten kann. Denke am Wochenende wird es dann soweit sein.


09.03. - Heute waren wir beim Röntgen. 7 Köpfe sind zu erkennen, die TA hat auch auf 7 getippt. In den nächsten Tagen richten wir die Wurfecke ein.


08.04.  - 52. Tag: Anni leidet so vor sich hin. Erst wollte sie nicht fressen, hat sich dann aber doch erweichen lassen, weil Bibi es sonst gefressen hätte. Etwas später hat sie es dann wieder rausgewürgt .... dann aber wieder aufgefressen.
Sie liegt jetzt viel auf der Seite und es beginnt mit den Senkwehen. Heute abend geht es ihr wieder besser und der Appetit ist zurück. Morgen gehts zum Röntgen und ab Montag beginne ich mit der Temperaturkontrolle.


02.04. - Heute keine Daten, aber ein Foto vom dicken Bauch am 46. Tag.


01.04. - 45. Tag, jetzt geht alles etwas langsamer. Taille heute 55cm. Anni ist schon auf das Massband konditioniert. Kaum komme ich damit an, lässt sie sich auf den Boden plumpsen. Gut, ich habe einen anderen Plan. Kommende Woche Donnerstag haben wir ein Termin beim Röntgen, damit ich für die Geburt weiß,wie viele Welpen zu erwarten sind.

28.03. - 41. Tag. Anni zieht sich jetzt viel zurück in ihre Box und beteiligt sich nicht mehr an den Spielen der anderen. Fühle ich von unten an der Bauch, ist dieser sehr prall. Fühle ich von der Wirbelsäule kommend hinter der letzten Rippe nach unten, fühlt man leichte Welpenbewegungen unter der Bauchdecke. Unter Protest wieder gemessen: Taille 54cm, Bauch 49cm.


25.03. - 38. Tag: Anni legt täglich zu. Heute Taille 52cm und Bauch 44cm. Sie zeigt zwischen Heißhunger und Futterverweigerung alles. Und sie hat Stimmungsschwankungen. Gestern wollte sie unbdingt mit mir arbeiten (Hoopers geht immer) und heute zieht sie sich zurück und knurrt mich an, weil ich sie messen will. Gestern gab es noch etwas Haarpflege, so habe ich Gesicht und Hinterteil frei gelegt, die Decke mit Coatking ausgedünnt. Der Behang am Bauch und den Flanken darf bleiben.

22.03. - 35. Tag sie ist definitiv tragend. Die Zitzen sind praller und stellen sich auf und das Gesäuge beginnt sich auszuprägen.



20.03. - 33. Tag und die Taille ist nicht mehr so leicht zu finden. 46cm und die Anni hat immer hunger.

17.03. - Tag 30 nach dem vermutlichen Eisprung (17.02.) , da gehe ich jetzt rechnerisch von aus. Die Fressunlust war nur ein Tag. Nun wächst das Bäuchlein, heute habe ich die Taille mit 44cm gemessen. Also 1 cm mehr als zu Beginn und am 13.03., denn da lag der Umfang auch noch bei 43cm . Wenn das gute Futter, bzw. die Menge (1/3 mehr pro Mahlzeit) nicht der Auslöser ist, können wir davon ausgehen, dass sie tragend ist.


15.03. - Heute morgen mit dem Futter gemäkelt, abends futter verweigert. Spät dran? Wir werden sehen. Sie zieht sich extrem viel zurück. Ich bin mir noch nicht sicher ob sie tragend ist, da sie ja auch immer zur Scheinträchtigkeit neigt.

12.03. - Anni ist dauernd hungrig und die anderen schnuppern in diesen Tagen vermehrt an ihrem "Hintern". Ich habe mich gegen ein Ultraschall entschieden, da in der nächsten Woche eh sichtbar wird, ob sie tragend ist oder nicht.

06.03. - Anni geht es gut, sie ist aber deutlich ruhiger und schont sich.

18.02.- Heute war die vierte und letzte Deckung. Deckmeldung ist an den Klub für Terrier rausgegangen. Nun heißt es: ganz normal weiter machen.
Ich habe eine neue Wurfkiste bestellt, die kleiner ist, als die von den Border Collies. So brauchen die kleinen Cairns in den ersten zwei Wochen nicht so arg viel Sportlichkeit beim Robben durch die Kiste, an den Tag legen.

14.02. - ca. 11 Tag der Läufigkeit - Teddy deckt Anni problemlos

Ein paar Daten: Gewicht 7,7 kg / Taille: 43cm / Bauch: 39cm